Bild in der Adressleiste und Lesezeichen – Favicon

0

Viele Webmaster, und auch ich, fragen sich wie das mit den kleinen Bildern in der Adressleiste und in der Lesezeichen funktioniert. ist ja auch kein Wunder, sowas ist prägnant und bietet dem Besucher gute Unterscheidungsmerkmale. Wie aber binden man diese in eine WordPressblog ein?

Ganz einfach:

  1. Es wird ein Plugin für die Anzeige benötigt. Ich vertraue dem Plugin „all in one favicon“. Dies erlaubt unterschiedliche Bilder für die Adminoberfläche und für den eigentlichen Blog.
  2. Als einfache und prägnante Graphiken eignen sich Dateien im SVG-Format (Scalable Vector Graphics) – kostenlose Graphiken finden sich häufig im Internet, ich allerdings ziehe eine Webseite vor – The Noun Project.
  3. Nun muss die SVG-Datei noch konvertiert werden. Am besten in das PNG-Format. Ich nutze hier für online-convert.com , denn dort lässt sich gleich die Größe mit angeben. Ich nutze 32×32, das kann gleich bei „all in one favicon“ verwendet werden.
  4. Wenn die Datei konvertiert ist, einfach mit rechts auf das angezeigte kleine Bild klicken, und „Speichern unter…“ auswählen. Die herunter geladene Datei kann nun im WordPressaddon „all in one favicon“ hoch geladen werden.

Und schon gibt es für die Webseite eine Bild in Adressezeile und den Lesezeichen des Browsers

Kommentar verfassen